Ausgezeichnete Kameraden

23. September 2022
Reinhard Bauer, Josef Eder und Jan Fuchshuber wurden mit dem Bayerischen Feuerwehrehrenzeichen im Schloss Ortenburg geehrt.

Drei unserer verdienten Kameraden wurden für langjährigen aktiven Dienst in unserer Wehr mit dem bayerischen Feuerwehrehrenzeichen der bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet. Das Flammenkreuz in Gold bzw. Silber erhielten die Feuerwehrmänner aus dem gesamten Gemeindebereich aus den Händen von Landrat Kneidinger und Bürgermeister Lang im Rahmen eines Festakts auf Schloss Ortenburg.

Aus unserer Wehr wurden ausgezeichnet:

OFM Reinhard Bauer trat am 6. Januar 1983 in die FF Neustift ein. Nach bestandener Truppmannausbildung wurde er 1989 zum Oberfeuerwehrmann (OFM) ernannt. Das Leistungsabzeichen der finalen Stufe Gold-Rot erwarb er 1996. Im Jahr 1999 wurde er in den Vorstand unserer Wehr gewählt. Später übernahm er das Amt des Kassenprüfers unseres Vereins. Den Atemschutzlehrgang absolvierte er 2008 und erhielt im selben Jahr das silberne Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst. Für seinen Einsatz bei den Hochwassereinsätzen 2013 und 2016 wurde er jeweils mit dem Fluthelferabzeichen ausgezeichnet. Bei dem diesjährigen Ehrenabend der Marktgemeinde Ortenburg erhielt er das goldene Feuerwehrehrenzeichen des Freistaats Bayern für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr

OFM Josef Eder jun. trat mit 15 Jahren in die FF Neustift ein und absolvierte mit 37 Jahren die Maschinistenausbildung. Im Jahr 2005 erfolgte die Ernennung zum Oberfeuerwehrmann. Im Jahr 2011 legte der die letzte Stufe des Leistungsabzeichens "Die Gruppe im Löscheinsatz" ab und erhielt das Feuerwehrehrenzeichen in Silber. Aus den Händen von Landrat und Bürgermeister erhielt er nun das Goldenen Flammenkreuz am weiß-blauen Band für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst.

 

OFM Jan Fuchshuber trat als 14-jähriger in unsere Jugendfeuerwehr. Dort absolvierte er alle 4 Wissenstestprüfungen und die 1999 die Jugendleistungsprüfung in Walchsing. Nach dem Eintritt in die aktive Wehr besuchte er den Truppmannlehrgang und die Maschinistenausbildung. Die Ernennung zum Oberfeuerwehrmann erfolgte 2005. Die Mehrstufige Leistungsprüfung schloss er 2011 mit dem Abzeichen Gold-Rot ab. Bei den Hochwasserkatastrophen 2013 und 2016 erwarb er sich jeweils das Fluthelferabzeichen. Sein 25-jähriger aktiver Dienst in der Feuerwehr wurde von der Staatsregierung nun mit dem Ehrenkreuz in Silber honoriert.

Wir danken unseren ausgezeichneten Kameraden für Ihr langjähriges Engagement und werden auch künftig auf sie zählen.