Gerätehaus

Unser Gerätehaus wurde 1974 aufgrund des neuen, größeren Löschgruppenfahrzeugs erforderlich. Der Bau wurde fast ausschließlich von den Vereinsmitgliedern in Eigenregie ausgeführt. Um einer zeitgemäßen Ausbildung der Feuerwehrmannschaft zu gewährleisten, wurde 1985 ein Schulungsraumanbau erforderlich, der wiederum von den Feuerwehrkameraden umgesetzt wurde. Im Jahr 2001 wurde die Fahrzeughalle mit Kleiderspinden bestückt, wodurch jedem Aktiven endlich seine eigene Ausrüstung zugeteilt werden konnte. Die Kosten für Spinde wurden zu 50% aus Vereinsmitteln bestritten. Zwei Jahre später erfolgte die Sanierung der Decke der Fahrzeughalle aus Vereinsmitteln. Die Indienststellung des neuen Löschgruppenfahrzeugs mit Löschwassertank machte 2006 eine grundlegende energetische Sanierung des Gerätehauses notwendig. Die alten Holzflügeltore wurden durch moderne wärmegedämmte Sektionaltore ersetzt. Der Torantrieb wurde vom Feuerwehrverin mittels Spenden beschafft. Außerdem wurde ein dem Stand der Technik entsprechende Dachdämmung aufgebracht. Auch hier leisteten viele Kameraden Hand- und Spanndienste, um die Kosten für die Kommune möglichst gering zu halten. Eine Investition, dies sich sehr schnell bei den Heizkosten positiv bemerkbar machte. Aufgrund des Anbaus des von der Pfarrkirchenstiftung Neustift betriebenen Gemeinschaftshauses wurden auch am Gerätehaus bauliche Änderungen möglich. Da die Küche, die Toiletten und die Säle im Gemeinschaftshaus von der Feuerwehr mitgenutzt werden können, konnte das in die Jahre gekommene WC im Gerätehaus abgebrochen werden und der Schulungsraum verkleinert werden. Der gewonnene Raum wurde anschließend in eine lang ersehnte Werkstatt mit Gerätelager umgebaut. Zum Florianifest 2011 konnte der Umbau von Pater Benedikt Schneider eingeweiht werden. 2016 wurde endlich der Bodenbelag im Feuerwehrhaus aus Granit- und Klinkerplatten hergestellt. Unser Dank geht hier an die Marktgemeinde Ortenburg die hierfür die finanziellen Mittel zur Verfügung stellte. Soweit möglich wurden auch hier alle Nebenarbeiten, wie Malern, Montage und Demontage der Einbauten, Reinigung etc. wieder von den Männern und Frauen unserer Wehr erbracht. 2018 erhielt unsere Fahrzeughalle eine automatische Rauchgasabsaugung. Im Jahr 2019 erfolgte auch noch die Asphaltierung des Gebäudevorplatzes. Auch für die FF Neustift gilt: "Das Leben ist eine Baustelle". Wir werden uns auch in Zukunft für den baulichen Erhalt unserer "Zweiten Heimat", dem Feuerwehrhaus Neustift mit "Faust und Stirn" einsetzen.

Werkstatt

Unsere Werkstatt existiert seit 2011 und ersetzt seither verschiedenste Provisorien. Hier ist das Reich unseres Gerätewartes. Dort werden Schläuche und Gerätschaft gewartet, gelagert, gepflegt und repariert.

Fahrzeughalle

Unsere Fahrzeughalle verfügt über 1 1/2 Stellplätze und die Bekleidungsspinde für die Aktiven und die Jugendfeuerwehr.
An der Nordwand befindet sich die Schlauchpflege und Trocknungseinrichtung.

 

Schulungsraum

Unser Schulungsraum ist dient zur Vorbereitung und Durchführung von Schulungen und Übungen.
Zur Ausstattung gehören:

  • Schreibtisch
  • EDV-Anlage
  • Alarmfax
  • Telefon
  • Projektor
  • Projektionsleinwand
  • Greenboard
  • Aktenschränke
  • 4 Tische mit Bestuhlung

Hier finden unsere Schulungen, Gruppenführerkolloquien, Besprechungen, Vorstandssitzungen statt.
Am Telefaxgerät schlagen die Einsatzfaxe auf. An der EDV-Anlage werden die Dokumentations- und Büroarbeiten erledigt.